Großbritannien George Michael startet Europatournee

Drei Jahre nach der Konzertreise "25 Live" hat Popstar George Michael am Montag in Prag sein Comeback gegeben: Dort startete seine Europatournee "Symphonica" in der historischen Staatsoper.

 

Prag - Die Tournee wird begleitet von den sanften Tönen eines Symphonie-Orchesters. Mit dem Amy-Winehouse-Hit "Love Is A Losing Game" gedachte der 48-jährige Michael der britischen Sängerin, die im Juli überraschend gestorben war. Winehouse würdigte er als eines der wenigen Talente der britischen Musikszene, das er in den 30 Jahren seiner Pop-Karriere aufrichtig bewundert habe.

Für Michael ist es ein Comeback nach Negativschlagzeilen: Im vorigen Jahr musste er wegen Trunkenheit am Steuer in Großbritannien eine vierwöchige Gefängnisstrafe verbüßen.

In einem weiteren emotionalen Augenblick sagte Michael dem Publikum, er und sein langjähriger Lebensgefährte Kenny Goss hätten sich bereits vor zweieinhalb Jahren getrennt. "Mein Liebesleben ist nun deutlich turbulenter", sagte Michael. Als Grund für die Trennung nannte er Alkoholprobleme. Für Goss sang er erstmals live den Song "It Really Doesn't Matter" aus seinem Album "Older".

Am 5. September tritt der Brite mit griechisch-zypriotischen Wurzeln in der Berliner O2-World-Arena auf. Konzerte in acht weiteren deutschen Städten sind geplant.

 

0 Kommentare