London - George Ezra und Jorja Smith sind bei den Brit Awards in London als bester Künstler und beste Künstlerin ausgezeichnet worden. Gewinner des Abends waren The 1975, die als beste nationale Band und für das beste Album ausgezeichnet wurden. Zwei Preise nahm auch der schottische Star-DJ Calvin Harris mit nach Hause. Harris, der zuvor trotz insgesamt 14 Nominierungen nie einen Preis bekommen hatte, wurde als Produzent des Jahres und - zusammen mit Dua Lipa - für die beste Single geehrt. Gemeinsam mit Lipa, Sam Smith und Rag'n'Bone Man präsentierte er ein Medley seiner Hits.