US Open Ana Ivanovic raus - Zverev-Brüder in Runde zwei

, aktualisiert am 30.08.2016 - 21:41 Uhr
Für Ana Ivanovic war schon in der ersten Runde bei den US Open Schluss. Foto: dpa

Ana Ivanovic war bei dem Grand-Slam-Turnier in New York an Nummer 29 gesetzt - doch in der ersten Runde war für sie Schluss.

 

New York - Die serbische Tennisspielerin Ana Ivanovic ist bei den US Open in der ersten Runde ausgeschieden. Die Frau von Fußballprofi Bastian Schweinsteiger verlor am Dienstag gegen Denisa Allertova aus Tschechien 6:7 (4:7), 1:6. Ivanovic war bei dem Grand-Slam-Turnier in New York an Nummer 29 gesetzt.

Simona Halep erreichte dagegen ohne Mühe die zweite Runde. Die an Position fünf eingestufte Rumänin bezwang Kirsten Flipkens aus Belgien 6:0, 6:2.

Benjamin Becker gegen Nishikori ausgeschieden

Benjamin Becker hat bei den US Open eine Überraschung gegen den früheren Finalisten Kei Nishikori verpasst. Der 35 Jahre alte Saarländer musste sich am Dienstag dem an Nummer sechs gesetzten Japaner 1:6, 1:6, 6:3, 3:6 geschlagen geben. Der US-Open-Finalist von 2014 trifft in der zweiten Runde des Grand-Slam-Turniers in New York auf den Italiener Thomas Fabbiano oder Karen Katschanow aus Russland.

Becker schied damit als zweiter der insgesamt acht deutschen Tennis-Herren aus. Tags zuvor war Dustin Brown aus Winsen/Aller gegen den Kanadier Milos Raonic gescheitert.

Alexander Zverev nach Sieg im deutschen Duell bei US Open weiter

Alexander Zverev hat das deutsche Erstrunden-Duell bei den US Open für sich entschieden und die zweite Runde erreicht. Der 19 Jahre alte Tennisprofi aus Hamburg gewann am Dienstag gegen den Deggendorfer Daniel Brands 3:6, 6:1, 6:4, 7:6 (7:4). Im Kampf um den Einzug in die dritte Runde bekommt es der Weltranglisten-28. nun mit dem Briten Daniel Evans zu tun.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten verwandelte Zverev nach 2:35 Stunden seinen ersten Matchball. Nach dem Sieg seines zehn Jahre älteren Bruders Mischa tags zuvor stehen damit erstmals die beiden Zverev-Brüder bei einem Grand-Slam-Turnier gemeinsam in Runde zwei.

Kohlschreiber gibt verletzt auf

Philipp Kohlschreiber hat in seiner Erstrunden-Partie bei den US Open verletzt aufgegeben. Der 32 Jahre alte Tennisprofi aus Augsburg lag gegen den Franzosen Nicolas Mahut am Dienstag 3:6, 5:7, 0:1 zurück, als er nicht mehr weiterspielen konnte. Der Weltranglisten-26. hatte sich bei den Olympischen Spielen eine Stressfraktur im rechten Fuß zugezogen.

Überraschend entschied er sich trotz einer damals prognostizierten Pause von "vier bis acht Wochen" für eine Teilnahme am vierten und letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres. Kohlschreiber ist als vierter deutscher Tennisspieler nach Benjamin Becker, Daniel Brands und Dustin Brown ausgeschieden.

Annika Beck als vierte Deutsche weiter

Als vierte deutsche Tennisspielerin hat sich Annika Beck einen Platz in der zweiten Runde der US Open gesichert. Einen Tag nach den Siegen von Angelique Kerber, Andrea Petkovic und Carina Witthöft gewann die 22-Jährige aus Bonn am Dienstag gegen die argentinische Qualifikantin Nadia Podoroska 7:6 (8:6), 6:3.

 

0 Kommentare