Grand-Prix Lena: Zicken-Alarm im Nürnberger Funkhaus!

Ganz schön flott: Lena flieht vor den Fotografen in den wartenden BMW-Touring. Foto: bayernpress.com

NÜRNBERG Da - das ist sie doch? Dunkle Haare, Pferdeschwanz, schwarze Jeans, Nikes mit neonfarbenem Logo. Ganz leger und zierlicher, als man meint, steht sie am Empfang des Nürnberger Funkhauses in der Senefelderstraße 7: Lena Meyer-Landrut, seit dem Sieg beim Eurovision Song Contest der Shooting-Star der Popbranche und aller Deutschen Liebling. Aller Deutschen? Die Nürnberger ließ sie mit zwiespältigen Gefühlen zurück.

 

In ihrem Gewinnersong „Satellite“ singt sie von einer Frau, die sich sehr um ihren Liebsten kümmert, sich eigens die Haare richtet, wie ein Satellit um ihn kreist... Im Alltag ist sie sich für viel weniger Freundlichkeit zu schade. Den – vorher verabredeten – Treff im Funkhaus mit Fotografen und Redakteuren, ließ sie jedenfalls platzen. Die etwas schnippische Managerin ließ ausrichten, dass Frau Meyer-Landrut heute keine Neigung verspüre... Die Kollegen Pät und Biggy Zahn vom Radiosender Hitradio N1 hatten mehr Glück. Ihnen verriet die 19-Jährige (zwei iTunes-Topdownloads, ein Album auf Platz 1, fünf Nummer- 1-Single-Charts-Platzierungen) kurz vor Start ihrer Deutschland-Tour, dass sie nach wie vor sehr nervös vor Live-Auftritten ist, Nike-Schuhe sammelt und bei ihrer Oma gerne Rindsroulade mit Klöpsen (hannoverisch für „Klöße“) esse.

Vom Eurovision Song Contest am 14. Mai in Düsseldorf, wo sie mit „Taken by a Stranger“ den Titel verteidigen könnte, erwartet sich Lena – natürlich – „nur Spaß“. „Letzte“, konkretisiert sie noch, Letzte würde sie schon ganz ungern werden wollen.

Nachdem sie so detailliert Auskunft erteilt hatte, schickte Lena ihre Managerin zum Auto holen. Die wollte die wartenden Fotografen umgehen, fuhr den 5er Touring-BMW vom Parkplatz weg ein wenig spazieren und holte Lena fünf Minuten später vor dem Funkhaus-Eingang ab. Mit großen Schritten eilte sie ins Auto.

Am 14. Mai in Düsseldorf wird es ernst, und natürlich wünschen wir Lena trotzdem möglichst oft „Hello – Germany 12 Points“.dig Ausgewählte Tourneetermine: Auftakt 13.4. Berlin (O2 Arena), 15.4. Frankfurt (Festsaal), 21.4. Leipzig (Arena Leipzig), 27.4. München (Olympiahalle), 28.4. Stuttgart (Schleyerhalle).

 

1 Kommentar