Grabsteine in Hameln zertrümmert In Rausch der Zerstörung: Vandalen verwüsten Friedhof

Unbekannte Täter haben Teile des städtischen Deisterfriedhofs in Hameln verwüstet und dabei einen enormen Sachschaden angerichtet.

 

Hameln - Nach Angaben der Polizei wurden in der Nacht zum Dienstag unter anderem mehr als 40 hochwertige Grabsteine zertrümmert.

Dabei seien viele der zum Teil aus dem 19. Jahrhundert stammenden Sandsteine oder Sandsteinkreuze unwiederbringlich zerstört worden, sagte ein Stadtsprecher. Die Behörden schätzen den Sachschaden auf mindestens 150 000 Euro.

Der Hintergrund der Tat ist noch völlig unklar. Bereits im März waren dort neun Gräber zerstört worden. In den Nächten zu Sonntag und Dienstag wurden auch auf dem jüdischen Friedhof in Bad Pyrmont Gräber geschändet.

 

3 Kommentare