GP in Kanada Hamilton gewinnt vor Vettel - Rosberg nur Fünfter

Kurz nach dem Start führte Sebastian Vettel noch. Doch am Ende siegte Lewis Hamilton. Foto: dpa

Hamiltons riskanter Reifenpoker geht auf. Er siegt vor Vettel, während Nico Rosberg nur fünfter wird und seinen Vorsprung in der Gesamtwertung fast einbüßt.

 

Montreal - Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Kanada gewonnen und seinen zweiten Sieg in Folge gefeiert. Der Engländer setzte sich im siebten Rennen des Jahres dank einer gewagten Reifenstrategie knapp vor Ferrari-Pilot Sebastian Vettel (Heppenheim) durch, der beim Start zunächst die Führung übernommen hatte, aber einen Stopp mehr einlegte. Dritter wurde Williams-Pilot Valtteri Bottas (Finnland).

WM-Spitzenreiter Nico Rosberg (Wiesbaden) im zweiten Mercedes musste sich nach einer leichten Berührung mit Hamilton in der ersten Kurve sowie einem leichten Reifenschaden im letzten Renndrittel mit Rang fünf begnügen. Damit schrumpfte Rosbergs Vorsprung auf neun Punkte zusammen.

Für Hamilton war es der 45. Grand-Prix-Erfolg seiner Karriere und der fünfte Sieg in Kanada nach 2007, 2010, 2012 und 2015. In der WM-Wertung rückte er mit nun 107 Punkten nah an Rosberg (118) heran.

 

0 Kommentare