"golf4good-Trophy“ in Bad Griesbach Diese Promis machen sich für die Gesundheit von Kids stark

Prominentes Charity-Einlochen: Auch Britta Heidemann und Arthur Abraham sind beim "golf4good-Trophy" mit dabei. Der Erlös des Turniers geht an die Kinder-Orgainsation "fit4future". Die Bilder zu Turnier und Gala gibt's hier. Foto: Brauer Photos

Golf anstatt Wiesn: Boxer Arthur Abraham und Fecht-Star Britta Heidemann zog es am Wochenende ins Quelleness- und Golf-Resort Bad Griesbach – und das für den guten Zweck. Bei der Veranstaltung "golf4good-Trophy" ging es um die Gesundheit von Kindern.

 

Bad Griesbach  Dieses Jahr wurde die "golf4good-Trophy" (unter 80 handverlesene Teilnehmer) erstmals im Rahmen der Porsche European Open ausgetragen – ein Turnier der Extraklasse, an dem auch Deutschlands Golf-Star Martin Kaymer teilnimmt.

Der Erlös des Charity-Einlochens und der golf4good-Gala, geht an die Charity-Plattform "golf4good" und das Programm "fit4future". Deren Ziel es ist, Kinder zu gesunden Lebensstilen zu motivieren, Bewegungsarmut und Fettleibigkeit zu bekämpfen.

Prominentes Fechtduell für den guten Zweck

Mit dabei waren auch Boxer Arthur Abraham und Fecht-Star Britta Heidemann. "fit4future ist ein tolles und wichtiges Programm für Kinder. Mit Sport kann man die Welt verändern, im Großen wie im Kleinen. Sport ist auch eine Lebensschule. Und die Regel Nummer 1 heißt: Wer sich bewegt kommt im Leben voran", meinte Arthur Abraham, der sich für die Fotografen ein kleines Fechtduell mit Britta Heidemann lieferte.

Auch für die Fechterin war es eine Herzensangelegenheit, das Projekt zu unterstützen:"Ich engagiere mich sehr gerne für fit4future. Kinder sind unsere Zukunft – und wir müssen alles tun, damit sie sich gesund entwickeln können", so der Fecht-Star. Golf-Ass Martin Kaymer, der Star der Porsche European Open, konnte zwar am Abend-Event nicht teilnehmen, zeigte sich aber begeistert von der Initiative. "Ich finde es großartig, dass mit golf4good eine Charity-Plattform geschaffen wurde, die die Aufmerksamkeit eines großen Profi-Golfturniers nutzt, um Interesse und Spenden für wichtige Kinder-Projekte zu generieren. Das hat meine volle Unterstützung.“

Golf und Charity

Gastgeber und Turnier-Initiator Robert Lübenoff freute sich mit Philanthrop Dr. Hans-Dieter Cleven (Initiator der Cleven-Stiftung und Chairman der golf4good Trophy) über die prominente Unterstützung. Die beiden riefen das golf4good-Projekt im Jahr 2015 ins Leben mit dem Ziel, durch Event- und Marketingaktivitäten Spenden und Aufmerksamkeit für das „fit4future“-Programm zu generieren: "Das Gesundheits-Förderprogramm bekämpft mit den vier Modulen Bewegung, Ernährung, Brainfitness und Verhältnis-Prävention die Fettleibigkeit und Bewegungsarmut von Schulkindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren," erklärte Dr. Hans-Dieter Cleven.

Dass sich Golf und Charity vereinen lassen, bewesit vor allem die Spendeneinnahme. So nahmen Britta Heidemann und Arthur Abraham stellvertretend für golf4good und fit4future einen Scheck in Höhe von 110.000 Euro entgegen. Größten Anteil an der Spende hat die Münchner Flughafen GmbH, die 42.000 Euro bereitstellte, um in den nächsten Jahren sechs Münchner Schulen mit dem fit4future-Programm auszustatten.

 

0 Kommentare