"GNTM"-Änderungen angekündigt Heidi Klum verabschiedet sich auf Instagram von Thomas Hayo

Heidi Klum muss sich für ihre "Germany's next Topmodel"-Jury ein neues Mitglied suchen Foto: F. Sadou/AdMedia/ImageCollect

Heidi Klum und "Germany's next Topmodel" müssen sich nach acht Jahren von Jury-Mitglied Thomas Hayo verabschieden. Auf Instagram dankte die 45-Jährige dem Model-Scout - und kündigte Änderungen an.

Am Freitag erklärte Thomas Hayo, langjähriges Jury-Mitglied bei "Germany's next Topmodel", etwas überraschend seinen Ausstieg aus der Model-Castingshow. Ein Abschied, der vor allem Model-Mama Heidi Klum (45) trifft. Auf Instagram bedankte sie sich bei Hayo für die gemeinsamen Jahre vor der Kamera, auf der Suche nach Deutschlands schönsten Mädchen. "Ich möchte mich bei Dir für die letzten acht Jahre bedanken, Thomas Hayo. Die gemeinsame Zeit und die zahlreichen Erlebnisse am Set von ,Germany's next Topmodel' werde ich niemals vergessen", schreibt Klum.

"Deine Fans und die Kandidatinnen werden Dich vermissen, aber mir wirst Du am meisten fehlen", heißt es weiter. Doch gleichzeitig bedeutet Hayos Abschied auch einen Neuanfang, wie die 45-Jährige im gleichen Atemzug mitteilt: "Dein Ausstieg zwingt mich dazu umzudenken, neue Seiten aufzuziehen und am GNTM-Konzept zu feilen. Änderungen können ja auch positiv sein."

Michalsky: "Ich finde es schade"

Erhalten bleibt "GNTM" der zweite Mann an Klums Seite. Auf Nachfrage der Nachrichtenagentur spot on news sagte Jury-Kollege und Hayos "liebster Feind" Michael Michalsky (51): "Ich finde es schade, dass Thomas aufhört. Die Zusammenarbeit mit ihm war immer gut. Aber die Gründe sind nachvollziehbar. Eine Staffel zu drehen kostet sehr viel Zeit. Das merke ich natürlich auch."

In einem langen und emotionalen Post auf Instagram hatte Hayo am Freitag erklärt, dass die letzten acht Jahre "eine atemberaubende Reise" für ihn gewesen seien und er die "einzigartigen Erfahrungen und die vielen daraus entstandenen Freundschaften" nicht mehr missen möchte. Dennoch sei es nun an der Zeit, "neue Wege zu gehen".

Durch die zeitaufwendigen Produktions- und Dreharbeiten seien viele Dinge, die ihm am Herzen liegen, auf der Strecke geblieben - etwa seine Freunde und viele Projekte. Ein Hintertürchen ließ er sich aber und sprach in seiner Nachricht zunächst nur von einer "GNTM Pause".

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null