Gewinner des Tages Prinzessin Eugenie macht Mut

Diese Bilder gehen wortwörtlich unter die Haut. Privat wie selten zuvor zeigt sich jetzt Prinzessin Eugenie (28) auf ihrer Instagram-Seite. Dort veröffentlichte die Enkeltochter von Queen Elizabeth II. (92) Röntgenbilder, die ihre gekrümmte Wirbelsäule flankiert und begradigt von zwei langen Metallstäben zeigen. Als sie zwölf Jahre alt war, erhielt die britische Prinzessin ihre Diagnose: Sie leidet an Skoliose - einer Krankheit, bei der sich die Wirbelsäule vor allem im Wachstumsalter dreidimensional verbiegt und verdreht und somit die Beweglichkeit enorm einschränkt.

 

Um auf die Krankheit aufmerksam zu machen, gewährt die 28-Jährige ihren rund 250.000 Followern jetzt Einblicke in ihre persönliche Genesungsgeschichte. Sie sei sehr stolz darauf, die Bilder zum ersten Mal öffentlich zeigen zu können und wolle im selben Zuge auch dem Personal des Royal National Orthopaedic Hospitals danken. "Sie haben mich besser gemacht und ich freue mich, ihre Schirmherrin für den Wiederaufbereitungsantrag zu sein", schreibt sie zu der Reihe an Schnappschüssen. Wie die britische "Daily Mail" berichtet, soll für umgerechnet 17 Millionen Euro ein neuer Stationsflügel errichtet werden.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading