Gewinner des Tages Kim Kardashian will kein Geld aus Hochzeit schlagen

Dieses Mal soll es keine Hochzeitsbilder von Kim Kardashian geben Foto: Evan Agostini/Invision/AP

Diesmal wird alles anders! Kim Kardashian will aus ihrer Hochzeit kein Geld herausschlagen, daher hat sie angeblich sogar Millionenangebot ausgeschlagen.

 

Ganz privat und romantisch wollen Kim Kardashian (33) und Kanye West (36) am Samstag vor den Altar treten, deshalb auch die überraschende Entscheidung: Keine Hochzeitsfotos, die für teures Geld an eine Zeitschrift verkauft werden. Wie die "New York Daily News" berichtet, soll das It-Girl ein Angebot in Höhe von einer Million Dollar ausgeschlagen haben. "Es herrscht großes Interesse an der Hochzeit und ihren Kleidern und sie ist das berühmteste Mädchen der Welt", wird ein Insider zitiert.

Sie würde verstehen, was Öffentlichkeit sei. "Aber ihre Bilder zu verkaufen, nach allem, was mit ihrer letzten Hochzeit passiert ist, ist nicht der Weg, den sie gehen sollte und das weiß sie", fährt der Informant fort. Für die Schnappschüsse ihrer Heirat mit Basketball-Star Kris Humphries 2011 hatte sie über 1,5 Millionen Dollar bekommen, die Ehe endete im Desaster, wurde nach nur 72 Tagen geschieden. Deshalb wolle sie dieses Mal kein Geld nehmen, heißt es weiter - kluge Entscheidung.

 

0 Kommentare