Gewinner des Tages Alfonso Cuaróns "Gravity" erhält elf BAFTA-Nominierungen

Alfonso Cuarón kann sich bei den diesjährigen BAFTA-Awards über elf Nominierungen für "Gravity" freuen Foto: Agostini/Invision/AP

Damit hat der mexikanische Regisseur Alfonso Cuaróns sicher selbst nicht gerechnet: Sein Film "Gravity" erhält elf BAFTA-Nominierungen.

 

London - Der mexikanische Filmregisseur Alfonso Cuarón (52, "Children of Men")kann sich für seinen Film "Gravity" über satte elf Nominierungen bei den British Academy Film Awards freuen. Cuaron selbst ist für die beste Regie nominiert, gemeinsam mit Sohnemann Jonas kann er zudem in der Kategorie für das beste Screenplay mit einem Preis rechnen. Schauspielerin Sandra Bullock (49, "28 Tage")kann sich dagegen Hoffnung auf die Ehrung als beste Hauptdarstellerin in dem Streifen machen, berichtet die amerikanische Seite "The Hollywood Reporter".

Die Verleihung von der British Academy of Film and Television Arts gilt als eine der bedeutendsten Preisvergaben neben den Oscars und dient nicht selten als erster Indikator dafür, wer auch das Rennen um den begehrten Goldjungen machen wird. Mit seinen elf Nominierungen ist Cuaróns Weltraumdrama so oft wie kein anderer Film in diesem Jahr vertreten und stellt damit selbst die Academy-Awards-Favoriten "American Bullshit" und "12 Years a Slave" in den Schatten, welche jeweils zehnfach nominiert wurden.

 

0 Kommentare