Gewalt in Feldmoching Gesicht zertrümmert! Mann vom Radl geprügelt

Der Regattasee in Oberschleißheim: Von hier aus wollte ein junger Mann auf dem Radl nach Hause, als er plötzlich brutal attackiert wurde. Foto: ho

Krasse Gewalt in Feldmoching! Ein 25-Jähriger wird vom Fahrrad geprügelt und erleidet mehrfach Brüche der Gesichtsknochen. Die Polizei fahndet nach den Schlägern.

 

München - "Hast Du mal ne Kippe?" - und dann flogen die Fäuste! Ein junger Mann ist in Feldmoching extrem brutal von seinem Fahrrad geprügelt worden und bekam immer wieder Fäuste ins Gesicht. Im Krankenhaus wurden multiple Brüche der Gesichtsknochen festgestellt. Die Polizei sucht die Schläger.

Lesen Sie hier den Polizeibericht:

Ein Münchner fuhr am 07.06.2014, gegen 22.30 Uhr, mit seinem Fahrrad vom Regattasee in Oberschleißheim nach Hause. An der Kreuzung Hochmuttinger Straße/Raheinstraße, am dortigen Bahnübergang, wurde er von zwei Männern angesprochen, die ihn nach Zigaretten fragten. Nachdem er nur einem der beiden unbekannten Männer eine Zigarette gab, wurde er von dem anderen mit Fäusten massiv ins Gesicht geschlagen.

Dadurch fiel der 25-Jährige von seinem Fahrrad und schlug mit dem Hinterkopf auf den Boden. Die beiden Männer entfernten sich und nach kurzer Zeit radelte der Mann nach Hause, wo er seine Verletzungen begutachtete.

Aufgrund starker Schmerzen begab er sich am nächsten Tag in ein Krankenhaus. Dort wurden multiple Brüche der Gesichtsknochen diagnostiziert, die operativ im Krankenhaus behandelt werden müssen.

Täterbeschreibung:

Schläger: Ca. 185 cm groß, ca. 26 Jahre, kräftig, osteuropäisch, evt. polnisch, ohne Bart, sprach deutsch mit ausländischem Akzent, hohe Stimme; bekleidet mit kurzer Hose und Tanktop. Ansprecher: 175 cm groß, kurze, dunkle nach oben gegeelte Haare, vermutlich Deutscher; bekleidet mit langer Hose und TShirt.

Zeugenaufruf:

Wer hat im angegebenen Zeitraum an der Kreuzung Hochmuttinger Straße/Raheinstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 25, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie hier: Erst Geldbeutel geklaut, dann verprügelt

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading