Gespräch mit Ancelotti Kimmich bestätigt's: Bayern-Profi beerbt Lahm

Joshua Kimmich kam 2015 von RB Leipzig zum FC Bayern, erzielte in bis dato 50 Bundesliga-Spielen für den deutschen Rekordmeister sechs Tore (drei Assists). Foto: firo/Augenklick

Joshua Kimmich will nach einer für ihn durchwachsenen Saison beim FC Bayern in den kommenden Monaten voll durchstarten. Als rechter Verteidiger und Lahm-Nachfolger, wie er betont.

 

München - Was grundsätzlich alle zu wissen schienen, was aber dennoch durchaus zu Spekulationen über die Zukunft von Joshua Kimmich führte, hat der Nationalspieler in Diensten des FC Bayern nun selbst - sozusagen offiziell - bestätigt.

Bayern-Trainer Carlo Ancelotti will in der kommenden Saison auf den 22-Jährigen als Nachfolger von Philipp Lahm auf der rechten Abwehrseite setzen.

Kimmich erklärte der Sport Bild, dass Ancelotti ihm dies bei einer Aussprache Mitte Mai mitgetielt habe: "Für mich ist es eine Riesenchance, wenn der Verein mit mir als Rechtsverteidiger plant. Diese will ich nutzen, das Vertrauen mit guten Leistungen bestätigen. Das traue ich mir auch zu."

Die zurückliegende Spielzeit - er kam zwar auf 27 Bundesliga- und acht Champions-League-Einsätze, dabei aber nur auf insgesamt 1870 Spielminuten - sei für ihn "nicht zufriedenstellend" gewesen, daher habe es auch das Gespräch gegeben.

 

0 Kommentare