Gerüchte um FC Bayern und BVB Reus zu Bayern-Spekulationen: "Wichtig, gesund zu werden"

Marco Reus bleibt gelassen. Ein Wechsel ist für ihn momentan kein Thema. Foto: imago

Sticheleien hier, Konter dort: Es wurde viel geredet über Marco Reus' Zukunft. Nur der zur Zeit verletzte Spieler selbst kam noch nicht zu Wort. Im "kicker" äußerte er sich jetzt zu den mittelfristigen Wechsel-Spekulationen. 

 

Bad Ragaz - Marco Reus verschwendet nach eigenem Bekunden derzeit keinen Gedanken an einen Vereinswechsel im Sommer 2015. "Mir ist jetzt erst einmal wichtig, gesund zu werden. Alles andere schiebe ich zur Seite. Dinge, die dann später einmal für mich relevant sein könnten, sind derzeit zweit- oder sogar drittrangig", sagte der Nationalspieler von Borussia Dortmund dem "Kicker" (Montag).

Damit reagierte der Angreifer auf Spekulationen, nach denen er in einem Jahr eine angebliche Ausstiegsklausel in seinem Vertrag nutzen könnte. Diese soll für 35 Millionen Euro einen Wechsel ermöglichen. "Ich kann nur wiederholen, was ich schon häufiger geäußert habe: Ich bin echt glücklich, für den BVB zu spielen", sagte Reus. Seine Zukunftsplanung sei nicht davon abhängig, ob der BVB bald einen Titel gewinnt: "Nein, überhaupt nicht."

Ein Comeback schon im August hält Reus trotz ermutigender gesundheitlicher Fortschritte für wenig wahrscheinlich: "Ich steige erst dann wieder ein, wenn ich bei 100 Prozent bin, nur dann kann ich der Mannschaft wirklich helfen." Er hatte wegen eines Risses der vorderen Syndesmose und eines knöchernen Bandausrisses am Fersenbein auf die WM in Brasilien verzichten müssen.

 

9 Kommentare