Gerüchte über Vaterschaft Putin: Drei heimliche Kinder mit Alina?

Alina Kabajewa un d Wladimir Putin: Das Paar soll sein erstes gemeinsames Kind bekommen haben. Foto: dpa

Ist Russlands Präsident Wladimir Putin erneut Vater geworden? - Entsprechende Gerüchte weist der Kreml zurück. Doch der Schweizer "Blick" spekuliert sogar, dass Putin und seine Freundin Alina Kabajewa noch mehr gemeinsame Kinder haben.

 

Moskau - Die Baby-Gerüchte halten sich trotz aller Dementi aus dem Kreml hartnäckig. Russlands Prsident Wladimir Putin und seine Partnerin Alina Kabajewa sind Eltern eines Mädchens geworden. Die 32 Jahre alte Turn-Olympiasiegerin habe in einer Klinik im Schweizer Tessin das Kind zur Welt gebracht. Darüber, ob Putin ebenfalls in die Schweiz gereist war, gibt es unterschiedliche Angaben. Fest steht, dass Putin seit dem 5. März, einem Treffen mit Italiens Premier Matteo Renzi, nicht mehr öffentlich aufgetreten ist.

Dies hatte erst zu Spekulationen über eine mögliche Krankheit des 62 Jahre alten Präsidenten geführt. Und in den letzten Tagen eben zu den Gerüchten über eine neue Vaterschaft. Beides hat der Kreml entschieden zurückgewiesen. "Diese Informationen (über eine Vaterschaft, Anm.) entsprechen nicht der Wirklichkeit", sagte Peskow am Freitag der russischsprachigen Ausgabe des Magazins "Forbes". Und im Scherz fügte er hinzu: "Ich plane, mich an Menschen mit viel Geld zu wenden, um eine Belohnung für die beste Medien-Ente auszuloben."

Jetzt aber legt die Schweizer Boulevard-Zeitung nach. Sie behauptet, dass Putin und Ana Kabajewa (die offiziell gar kein Paar sind) bereits zwei weitere Kinder haben. Wie blick.ch schreibt, soll es sich dabei um den 2009 geborenen Sohn Dmitri handeln und eine 2012 geborene Tochter, deren Name nicht bekannt ist.

Putin war damals noch mit seiner Frau Ljudmila verheiratet, von der er sich erst im Jahr 2014 scheiden ließ.

 

4 Kommentare