Gerüchte über eine Ehekrise Maria Höfl-Riesch: "Wir hatten eine schwierige Phase"

Maria Höfl-Riesch und Ehemann Marcus hatten ein kompliziertes letztes Jahr. Foto: BrauerPhotos

Immer wieder wurde in der Vergangenheit über eine Ehekrise und Trennung bei Maria Höfl-Riesch und Marcus Höfl spekuliert. Jetzt räumt die Ex-Skiweltmeisterin mit den Gerüchten auf und spricht über ihr Privatleben.

Vor sieben Jahren gaben sich Maria Höfl-Riesch (33) und Marcus Höfl (44) das romantische Jawort, alles war perfekt, die beiden schwebten auf Wolke sieben - bis ihr sportliches Karriereende 2014 kam. 

Keine Trennung bei Maria Höfl-Riesch und Mann

Die 33-Jährige äußert sich jetzt in Gala zu den Gerüchten über eine Ehekrise: "Es stimmt, wir hatten eine schwierige Phase. Wir hatten uns im letzten Jahr ein wenig aus den Augen verloren. Dass aber gleich über eine Trennung spekuliert wurde, ist völlig übertrieben." Und weiter: "Während meiner aktiven Zeit als Skirennfahrerin hatten wir einen ganz klar getakteten Jahresrhythmus, der durch Trainings- und Wettkampfzeiten bestimmt war. Da Marcus auch mein Manager war und ist, haben wir sehr viel Zeit miteinander verbracht."

Marcus Höfl ergänzt: "Maria hatte nach den harten Jahren im Profisport endlich Zeit zum Ausspannen. Statt sie gemeinsam zu genießen, waren wir aber teilweise in ganz verschiedenen Welten unterwegs."

Wie geht es für das Ehepaar jetzt weiter? Höfl-Riesch: "Wir haben ehrlich darüber geredet, was schiefgelaufen ist. Das hat unheimlich viel bewegt. Wir werden darauf achten, mehr Zeit zu zweit zu verbringen."

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading