Gerüchte dementiert Hedi Slimane bleibt bei "Saint Laurent Paris"

Hedi Slimane hat "Saint Laurent" im März 2012 als Chefdesigner übernommen. Foto: bangshowbiz

Wie am Montagnachmittag bekannt wurde, sollte sich Hedi Slimane als nächstes im Rotations-Zirkus der Fashionwelt verlieren. Allerdings wurden die Gerüchte dementiert.

 

Paris - Hedi Slimane wird 'Saint Laurent Paris' vorerst nicht verlassen. Das französische Label hat die Gerüchte, die 'Fashion Week Daily' am Montag via Twitter gestreut hatte und zahlreiche Fashionistas in Aufruhr versetzte, vehement bestritten.

Laut des Blogs 'Fashionista' hat das PR-Team in Amerika bestätigt, dass der Designer bei dem Label bleiben wird. Auch die französischen Kollegen gaben an, dass es sich dabei lediglich um Gerüchte handelte.

Slimane hatte das vorige 'Yves Saint Laurent'-Kultlabel im März 2012 als Chefdesigner übernommen und nicht nur in 'Saint Laurent Paris' umbenannt, sondern auch seinen signifikanten Goth-Punk-Look fest etabliert und damit den Stil des Hauses komplett umgekrempelt. Dafür hatte er in der Vergangenheit nicht immer gute Resonanz erhalten, vor allem die sehr dürren Models und die Wiederkehr des Heroin-Chic aus den 90er-Jahren waren den Modekritikern ein Dorn im Auge.

Die Verkaufszahlen allerdings sprechen für den Designer und Fotografen. Zudem wird er das Label wieder in Haute-Couture-Gefilde führen, er arbeitet bereits an einer kleinen Kollektion. Die Stücke werden aber keinesfalls für Normalsterbliche erhältlich sein, sondern nur für "gute Freunde des Hauses". Ein kleines cremefarbenes Seidenlabel kennzeichnet die ausgewählten Stücke. Die Grunge-Tiara aus der Frühjahrs-Kollektion ist jetzt schon das Must-Have unter den Bloggern und Modebegeisterten.

 

0 Kommentare