Gerät erkennt Alkohol-Dunst Mit Laser gegen Trunkenheit am Steuer

Mit einem Laser wollen Wissenschaftler nun der Trunkenheit am Steuer beikommen Foto: imago/Ralph Peters

Wissenschaftler an einer polnischen Universität haben eine Methode entwickelt, mit der sie theoretisch betrunkene Autofahrer durch den Einsatz eines Lasers und gebogener Spiegel erkennen können.

 

Wissenschaftler von der Militär-Universität für Technologie zu Warschau haben es auf betrunkene Autofahrer abgesehen. Die Polen haben eine Methode entwickelt, mit der sie durch einen Laser etwaige Verkehrssünder erkennen können. Das berichtet die Tech-Website "The Verge". Das Gerät leuchte mit einem Laser durch die Fensterscheiben eines Autos, bevor der Strahl von einem gebogenen Spiegel abprallt und in einen Detektor wandert. Anhand des Alkohol-Dunstes des Fahrers könne somit der Alkoholgehalt in dessen Blut überprüft werden.

Einer Studie unter simulierten Bedingungen zufolge können auf diese Weise momentan Konzentrationen bis hinunter zur Grenze von 0,1 Promille Blutalkohol festgestellt werden. Vollkommen zuverlässig sei die Methode aber noch nicht. Durch betrunkene Beifahrer, offene Fenster und Klimaanlagen könne das Ergebnis noch verfälscht werden.

 

0 Kommentare