Georgien Mehr als 50 Verletzte bei Demonstration in Georgien

Tiflis - Bei Protesten sind in Georgien mehr als 50 Menschen verletzt worden. Demonstranten versuchten in der Hauptstadt Tiflis, das Parlamentsgebäude zu stürmen. Tausende Menschen standen vor dem Gebäude und räumten Absperrungen der Polizei weg. Die Beamten setzten Tränengas ein. Laut Gesundheitsministerium sind 38 Sicherheitskräfte und 16 Demonstranten verletzt worden. Die Demonstranten forderen den Rücktritt von Parlamentspräsident Irakli Kobachidse wegen des Besuchs einer russischen Delegation bei einer Tagung im Plenarsaal. Das Verhältnis zwischen Georgien und Russland ist zerrüttet.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading