George und Amal Clooney "Die schlimmsten Nachbarn, die man haben kann"

George und Amal Clooney haben sich in England eine Villa im georgianischen Stil gekauft. „Aberdash House“ liegt in der Grafschaft Berkshire, rund 60 Kilometer westlich von London. Foto: dpa/pursuitist.com

Amal und George Clooney sind noch nicht einmal in ihre 14 Millionen Euro teure Luxus-Villa in England eingezogen, doch die Nachbarn haben schon jetzt die Nase voll von dem Glamour-Paar.

 

Sonning Eye - George Clooney ist angeblich der schlimmste Nachbar, den man sich vorstellen kann.

Der 54-jährige Hollywoodstar und seine Ehefrau Amal Clooney (37) ziehen Ende Juli in ihr 14 Millionen Euro teures Luxusheim direkt am Wasser im britischen Sonning Eye ein. Die umfangreichen Baumaßnahmen der Immobilie in den letzten Monat haben die Einwohner, die den Krach der lauten Maschinen ertragen mussten, jedoch sehr verärgert.

Einer der zukünftigen Nachbarn des Ehepaars Clooney erklärte gegenüber der britischen Zeitung 'The Sun': "Die Hälfte der Einwohner liebt es, Prominente in der Stadt zu haben, andere denken er wäre der schlimmste Nachbar, der einem passieren könne. Der Bau hat sich über mehrere Monate gezogen und alle werden glücklich sein, wenn sie noch vor Jahresende fertig würden."

Das Paar, das sich im letzten September in Venedig das Ja-Wort gab, sollte in seinem neuen Zuhause nichts vermissen. Es kommt mit vielen Extras, wie einem zwölf Sitze umfassenden Kino, einem Hauspool und Zimmern für das Personal daher. Aber aktuell ist das Grundstück noch übersät mit Baggern, Absperrungen und Gerüsten und die Arbeit an dem 15 Meter langen Pool hat gerade einmal begonnen. Bei der Seitenkonstruktion des Hauses wurde von dem Architekt besonderes Augenmerk auf drohende Überflutungen der Themse gelegt.

 

1 Kommentar