Geld TausendeÄrzte schließen für zwei Tage ihre Praxen

Die Hausärzte proben den Aufstand. Die Leidtragenden sind auch die Patienten. Foto: dpa

MÜNCHEN - Viele Patienten in Bayern werden Donnerstag und Freitag vor verschlossenen Arztpraxen stehen:Rund 5000 Hausärzte wollen aus Protest gegen die Sparpolitik der Bundesregierung ihre Praxen schließen. Sie sehen ihre Existenz bedroht.

 

Mit Praxisschließungen in Bayern setzen die Hausärzt ihre Proteste fort. Rund 5000 Hausärzte wollen ausVerärgerung über die Sparpolitik von BundesgesundheitsministerPhilipp Rösler (FDP) am Donnerstag und Freitag ihre Praxen nicht öffnen. Sie kritisieren Röslers Plan, Sondervergütungen in dreistelliger Millionenhöhe für Hausarztverträge zu kürzen. VieleÄrzte im Freistaat sehen deshalb ihre Existenz bedroht.

Der Protest solle sich eindeutig nicht gegen die Patientenrichten, hatte der Chef des Bayerischen Hausärzteverbandes, WolfgangHoppenthaller, im Vorfeld betont. Die Mediziner kämpften vielmehr fürdas Überleben der hausärztlichen Strukturen im Freistaat.

 

0 Kommentare