Gegen Vergewaltigungsmythen Demo: Am Samtag ist Slutwalk!

Am Sendlinger Tor geht's los: Am Samstag ist wieder Slutwalk. Foto: Daniel von Loeper

Am Samstag wird beim Slutwalk wieder dagegen protestiert, dass Vergewaltigungsopfern oft eine Mitschuld gegeben wird. Rund 500 Teilnehmer werden erwartet.

 

Altstadt - Slutwalk: Schlampenmarsch – das klingt erst einmal anrüchig. Als Schlampe möchte man ja nicht gelten. Dennoch gehen seit knapp drei Jahren jährlich hunderte von Menschen unter diesem Namen auf die Straße. „Wenn nur Schlampen vergewaltigt werden können, dann sind wir alle Schlampen“ ist das Motto der Demonstration.

Der Slutwalk München richtet sich dagegen, dass immer noch viel zu häufig den Opfern von sexualisierter Gewalt eine Mitschuld daran gegben wird, was ihnen zugestoßen ist,  etwa „wenn du dich auch anziehst wie eine Schlampe, dann musst du dich ja nicht wundern.“

Gegen diese „Vergewaltigungsmythen“ geht’s auf die Straße.

Los geht’s am Samstag, 26. Juli, ab 13 Uhr am Sendlinger Tor – rund 500 Teilnehmer werden erwartet.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading