Geänderte Öffnungszeiten Weil Saisonkräfte fehlen: Einschränkungen bei den Bädern und Saunen

Die Georgenschwaige öffnet erst am 16. Juni. Foto: SWM

Weil Saisonkräfte fehlen, müssen die Stadtwerke ihr Bäder-Personal umverteilen.

München - Auch wenn das Wetter gerade ein bisserl zickt, der Sommer kommt und nach und nach starten die Münchner Freibäder in die Freiluft-Saison.

Am kommenden Samstag, 19. Mai, öffnen planmäßig das Freibad West, das Michaeli-Freibad und das Naturbad Maria Einsiedel. Allerdings: Um das möglich zu machen, müssen die Badegäste Einschränkungen in Kauf nehmen. Der Grund: Personalmangel. Den Stadtwerken (SWM) fehlen aktuell noch 20 Rettungsschwimmer. Bäderchefin Christine Kugler erklärt, weil viele Saisonkräfte im Cosimabad festangestellt wurden, habe man nun nicht genug Personal für alle Bäder und Saunalandschaften.

Das Freibad Georgenschwaige öffnet deshalb erst am Samstag, 16. Juni.

Die Damenhalle im Müller'schen Volksbad bleibt während der Pfingstferien geschlossen. So entfällt der Frauenbadetag. Die Saunainsel im Westbad ist ab kommender Woche bis auf weiteres nur freitags, samstags, sonntags und montags geöffnet. Die die Baby- und Kleinkindsauna entfällt. In der Saunalandschaft im Westbad findet nur einer der beiden stündlichen Aufgüsse statt.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. null