GBW-Garagen Miete rauf um 150 Prozent

Die GBW verwaltet in München knapp 11.000 Wohnungen, teils mit Garagen. Für die werden jetzt die Preise „angepasst“. Foto: dpa

Garagen teurer: GBW-Mieter klagt über „Mieterhöhungen durch die Hintertür“

 

Fürstenfeldbruck Rainer Best fühlt sich abgezockt. Dem Unternehmensberater aus Fürstenfeldbruck ist eine Mieterhöhung ins Haus geflattert: Für ihre beiden Garagen sollen seine Frau und er ab sofort satte 150 Prozent mehr bezahlen: 50 Euro im Monat statt wie bisher 20,50 Euro. „Das ist eine jährliche Mehrbelastung von 708 Euro“, sagt er.

Für Rainer Best geht es aber nicht nur ums Geld. Er fühlt sich getäuscht. Sein Vermieter ist die GBW, die seit April zur Patrizia AG gehört. „Vor der Übernahme wurde von der Patrizia vollmundig zugesichert, dass es keine großen Mieterhöhungen geben werde“, sagt er. „Von anderen Kosten hat ja keiner gesprochen. Das ist eine Mieterhöhung durch die Hintertür.“

Der Mieter ist sauer auf das Unternehmen GBW, das derzeit wohl vor einem größeren Umbruch steht. Nach AZ-Informationen sollen offenbar mehrere hundert Wohnungen aus dem GBW-Bestand in München verkauft werden. Einen ausführlichen Bericht dazu lesen Sie in der Print-Ausgabe der Abendzeitung vom 28. September.

Rainer Best will sich gegen die Mieterhöhung wehren – und eine Erklärung von seinem Vermieter, wie es zu der plötzlichen Preissteigerung kommt. Die AZ fragt bei der GBW nach. Eine Sprecherin will zunächst nicht antworten und bittet um das konkrete Mieterhöhungsschreiben. In Absprache mit Rainer Best gibt die AZ das Schreiben weiter.

Erst eine knappe Woche später dann die Antwort: Aus Datenschutzgründen könne man keine Auskunft über die Inhalte konkreter Mietverträge geben. Also bittet die AZ nochmals um eine allgemeine Stellungnahme. Schließlich heißt es: „Wenn die Garagenmiete lange nicht erhöht wurde und unter den derzeitigen Vergleichspreisen liegt, kann es zu Anpassungen kommen.“

Rainer Best sieht das anders. Dass die Mieten angepasst werden, sei das eine. „Aber eine so drastische Erhöhung auf einen Schlag ist ungeheuerlich. Da fragt man sich schon, ob man uns loswerden will.“

 

2 Kommentare