gAZtro-Neueröffnung "Shotgun Sister": Die Nette mit der Schrotflinte

AZ-Lokalredakteurin Jasmin Menrad.
Katha Böttger hat Probierstücke von ihrem Bananenbrot auf die Theke gestellt – so bestellt fast jeder Gast noch ein Stück von dem Kuchen. Foto: min

Schnelle Mittagspause funktioniert nicht im "Shotgun Sister", weil das warme Bananenbrot einfach zu gut ist.

 

Giesing - Nach Lynchjustiz, blutigem Fleisch oder Wildem Westen klingt das neue Tagescafé: "Shotgun Sister", Schrotflinten-Schwester. Bäm! Doch stattdessen ist alles wahnsinnig nett – und zwar nicht in so einer ironischen, herablassenden Art. Einfach nett.

Ein Leser hatte das Café in warmen Worten der AZ empfohlen, im Internet finden sich nur die besten Bewertungen: Zeit, für eine halbe Stunde Mittag in Obergiesing einzukehren. Derzeit ist die Auswahl überschaubar, also entscheidet sich die Testerin nach einem Blick in die Karte mit verschiedenen belegten Broten (Hummus-Rote-Beete-Brot mit Feta, 4,90 Euro) für die Quinoa-Bowl (6,90 Euro).

Inhaberin verwirklicht Jugendtraum

Dazu gibt’s ein Kokosnuss-Wasser von Taste Nirvana (3,40). Beim Kokosstückerl-aus-dem-Glas-fischen ratscht die verdeckte Testerin mit der Schrotflinten-Schwester Katha Böttger (34). Die war fünf Jahre lang Geschäftsführerin eines Autohauses und hat sich mit dem Café einen Jugendtraum verwirklicht.

Sie wirkt – weil sie so gerne und viel lacht – sehr jugendlich, wie sie das erzählt. Weil sie seit dieser Woche zwei Schrotschwestern sind, wird das Mittagsangebot ausgebaut: Quiche, Linsensalat und wenn Katha einen Biolieferanten gefunden hat, auch Fleisch. Bio, Fairtrade, das ist ihr wichtig.

Ihre Mandelmilch macht Katha selbst, ebenso die Kuchen und die Dinkel-Waffeln mit Banane und Ahornsirup (5,20 Euro). Die Bowl kommt nach knapp zehn Minuten mit warmem Quinoa, Rote-Beete-Hummus, Avocado, Radieserl, Tomaten und Feta. Nur die Zucchini nerven, weil’s viel zu lange Zucchini-Spaghetti sind. Dezent gewürzt, soll hier der Gast selbst nachwürzen.

Während dem Essen trägt Katha ein dick belegtes Avocado-Brot vorbei. Und die Testerin guckt futterneidisch, obwohl ihr Salat-Gemüse doch auch so gut ist.

Beim Bezahlen der Fehler: Ein Stückchen vom Bananenbrot probiert, das warm auf der Theke steht. Doch noch einen Cappuccino (2,90) geordert – und Bananenbrot. So wird aus einer halben Stunde eine dreiviertel Stunde Mittag.


"Shotgun Sister", Deisenhofener Str. 40, 8 bis 18 Uhr

Lesen Sie auch: Sutra - "Scharfes Essen ist keine Mutprobe"

 

0 Kommentare