GAZtro Haute Cuisine im Pageou

Charmanter Starkoch: Ali Güngörmüs in seinem Restaurant. Foto: Daniel von Loeper

Im Pageou zwischen Fünf Höfen und Bayerischem Hof soll den Münchnern Sternegastronomie nähergebracht werden.

Altstadt Das kleine Schild am Eingang des Pageou wirkt nahezu zurückhaltend. „Pageou Restaurant“ steht dort in weißen Lettern auf rotem Hintergrund. Zwischen Fünf Höfen und Bayerischem Hof – in einer Gegend, in der sonst Bescheidenheit eher kleingeschrieben wird – liegt das neue Restaurant von Sternekoch Ali Güngörmüs.

Von außen unauffällig, doch beim Betreten des Lokals wird sofort klar, dass hier auf höchstem Niveau gekocht wird und das schon seit geraumer Zeit. Früher war hier das Ederer zu Hause, das Restaurant von Güngörmüs‘ gastronomischem Ziehvater, Karl Ederer. Hier stand er bereits früher in der Küche – und jetzt ist es sein Restaurant. „Es war immer mein Ziel, hierher zurückzukommen“, sagt Güngörmüs über den Ort.

Modern, schick und gleichzeitig äußert behaglich präsentiert das Gourmetrestaurant. Mit „Bistronomie“ beschreibt der Starkoch das Konzept des Pageou. Das bedeutet in seinen Worten: „Ein bisschen mehr als Bistro, ein bisschen weniger als ein Sterne-Restaurant.“ Understatement à la Ali Güngörmüs, dessen Hamburger Lokal „Le Canard Nouveau“ einen Stern trägt. Laute Töne sind nicht seine Welt. Bescheiden, charmant und lächelnd präsentiert sich der Koch in seinem neuen Zuhause.

Hier will er den Münchnern die Angst vor der Haute Cusine nehmen. Die Zeit der Gourmetküche, die für mikroskopisch kleine Portionen und astronomische Preise stand, ist vorbei. „Wir suchen hier das Normale“, sagt Güngörmüs.

Nach seinem Geschmack kann es in seinem Restaurant gerne auch ein bisschen lockerer zugehen. „Jeder soll hier reinkommen.“ Egal ob in Jeans oder im Anzug. Die Mittagskarte ermöglicht den Einstieg in die feine Welt der Haute Cusine.

Das Pageou bietet zwei Gänge für beinahe schon günstige 35 Euro an. Die Auswahl ist exquisit und reicht von Sashimi vom Eismeersaibling über Fenchelsalat mit krossem Lammbauch und rosa Lammfilet bis zur Petersilienwurzelsuppe mit einer gebackenen Rolle vom Tafelspitz.

Das Kalbsschnitzel mit Bratkartoffeln wird jedem gefallen, der sich noch nie an die Haute Cusine getraut hat. Das Wichtigste beim Essen sei schließlich, „das Essen zu verstehen und wahrzunehmen“, beschreibt Güngörmüs das Erleben seiner Küche. Mit dem Pageou hat München ein Restaurant mit exquisiter Küche und einen weiteren charmanten Starkoch gewonnen.
Pageou, Kardinal-Faulhaber-Straße 10 (1. OG); Telefon: 089-24 23 13 10; Mo-Fr. 12 –14.30 Uhr, 18.30 – 22 Uhr, Sa. 12 –15 und 18.30 – 22 Uhr.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading