Gäste helfen Winzern Lesefieber im Weinland Niederösterreich

Weinlese in der Wachau. Foto: Robert Herbst

Wer immer schon einmal bei einer Weinlese dabei sein wollte, findet im Weinland Niederösterreich spannende Gelegenheiten. Denn beim 24. Weinherbst Niederösterreich von August bis November laden in Österreichs größtem Weinland nicht nur über 100 Gemeinden zu genussreichen Festen. Gäste können den Winzern auch bei der stimmungsvollen Weinlese helfen.

 

Die Weinlese bildet den Höhepunkt des Winzerjahres. Einzigartig, die edlen Trauben zu ernten und selbst ins Presshaus zu bringen. Und natürlich ausgiebig die Ernte zelebrieren.

Gemeinsam den Wein feiern

Menschen treffen sich im Land für Genießer in einer der mehr als 1.000 Kellergassen. So berühmt wie die einzigartigen Kellergassen, so einzigartig ist auch die traditionelle Weinkultur, die in den acht Weinregionen spürbar wird. Wer mit dem Rad oder zu Fuß durchs UNESCO Weltkulturerbe Wachau unterwegs ist, erfreut sich an den zahlreichen Heurigen und Weinlokalen, Vinotheken und Weinwelten am Weg.

Weinreisen für Genießer

Vinophile Gäste kommen ins Schwärmen, wenn im Weinland Niederösterreich am Weingut direkt beim Winzer die guten Tropfen und regionalen Spezialitäten serviert werden. Aufgrund der starken Nachfrage haben die Winzer die Angebote "Lesefieber“ entwickelt für alle, die schon immer einmal bei der Weinlese dabei sein wollten.

Weinherbst Niederösterreich

Die Niederösterreichischen Winzer haben sich weit über die Grenzen hinaus einen Namen gemacht, indem sie gekonnt Tradition und Moderne verbinden. Der Stellenwert des Weines zeigt sich außerdem, dass der "Weinherbst Niederösterreich“ seit 1996 markenrechtlich geschützt ist - die größte weintouristische Initiative Europas. Von August bis November ist die beste Reisezeit ins Weinland Niederösterreich. In geselliger Umgebung lernt man die ersten Fassproben und traditionelle Bräuche kennen. Man feiert den Wein und sich selbst, alte Traditionen und junge Tropfen, regionale Schmankerl und natürlich auch die in sanften Goldtönen daliegende Landschaft. Wanderungen und Spaziergänge gehören zum Weinherbst ebenfalls dazu, besonders empfehlenswert ist die Genussmeile in der Thermenregion Wienerwald. Auf der längsten Schank der Welt wandert man entlang des 10 km langen Wiener Wasserleitungswanderweges zwischen Mödling und Bad Vöslau, wo rund 80 Winzer mit Wein, Most, Sturm und Schmankerln für köstliche Pausen sorgen.

ANGEBOTE LESEFIEBER IN DER WACHAU

Lesefieber in der Wachau:
Einmal dabei sein, bei der Weinlese … „das wär’ doch was“!
ab € 451,60 p. P. im DZ
Buchbar: 7.–11. 10. 2019
Was Sie erwartet:
5 Tage/4 Nächte inkl. Frühstück
2 Weinernte-Veranstaltungen mit dem Winzer selbst, der Sie in die Geheimnisse des "Wein-Werdens" einweiht
1x Degustationsmenü in 7 Gängen mit Weinbegleitung
1x Genießermenü in 4 Gängen im Hotelrestaurant Himmelsstiege
Wohlfühlbehandlung 60 Min.
Information und Buchung:
Donau Niederösterreich Tourismus GmbH Regionalbüro Wachau- Nibelungengau-Kremstal
3620 Spitz, Schlossgasse 3
Tel. 02713/300 60-60
urlaub@donau.com
www.donau.com

Lesefieber in der Wachau:
Wenn ab Mitte September der Herbst Einzug hält, beginnt das "Lesefieber“, also die Ernte der kostbaren Trauben.
ab € 451,60 p. P. im DZ
Buchbar: 15. 9. – 26. 10. 2019
Was Sie erwartet:
4 Tage/3 Nächte (Mo–Fr buchbar) inkl. Frühstück
1x Brettljause beim Heurigen
1 Tag beim Winzer im Wein¬garten inkl. Lesejause im Weingarten, Betriebsführung, Weinverkostung, abends Jause
Leihrad für einen Tag
1x Eintritt inkl. Führung Stift Melk oder Winzer Krems
Information und Buchung:
Donau Niederösterreich Tourismus GmbH Regionalbüro Wachau- Nibelungengau-Kremstal
3620 Spitz, Schlossgasse 3
Tel. 02713/300 60-60
urlaub@donau.com
www.donau.com