Fußball-WM 2018 ohne Bayern-Star? Vidal bangt mit Chile um die WM-Qualifikation

Seit Juli 2015 beim FC Bayern: Chile-Star Arturo Vidal. Foto: firo/augenklick

Spannung in der Südamerika-Gruppe: Neben Argentinien und Lionel Messi bangen auch Arturo Vidal vom FC Bayern und Chile um die Qualifkation für die Fußball-WM 2018 in Russland.

La Paz - Die chilenische Nationalmannschaft hat im Kampf um die Qualifikation zur Fußball-WM 2018 einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. Vier Tage nach der 0:3-Heimniederlage gegen Paraguay verlor die Mannschaft um Arturo Vidal vom FC Bayern 0:1 (0:0) in Bolivien.

Diaz verursacht Strafstoß

Bei noch zwei ausstehenden Runden belegt Chile nur noch den sechsten Rang der Südamerika-Qualifikation. Im Estadio Hernando Siles in La Paz, das rund 3600 Meter über dem Meeresspiegel liegt und dessen dünne Höhenluft vielen Auswärtsmannschaften Probleme bereitet, erzielte Juan Arce (58.) per Strafstoß das Tor des Tages.

Zuvor hatte Marcelo Diaz, der den Hamburger SV in der Relegation 2015 mit einem Freistoßtor vor dem Abstieg bewahrte, den Ball an die Hand bekommen. Die vier bestplatzierten Mannschaften qualifizieren sich für die WM in Russland, der Fünfte spielt Play-Offs gegen einen Vertreter eines anderen Kontinentalverbands. Brasilien hat das WM-Ticket als Gruppensieger bereits sicher. Chile bangt mehr denn je.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading