Fürstenfeldbruck Kurz vorm Einzug: Einfamilienhaus abgebrannt

Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf nebenstehende Häuser verhindern. Foto: Thomas Gaulke

Der Traum von den eigenen vier Wänden ist für eine Familie in Puchheim buchstäblich abgefackelt: Ein Feuer zerstörte einen Großteil des fast fertigen Einfamilienhaus.

 

Puchheim -  Das Feuer in einem neuerrichteten Einfamilienhaus in Puchheim (Landkreis Fürstenfeldbruck) zerstörte die Fassade im Erdgeschoss sowie eine zehn Meter lange Überdachung vom Hauseingang zum nebenan liegenden Carport. Aufgrund der durchgebrannten Wohnungstür und Fenster entstand auch im Gebäudeinneren erheblicher Schaden.

Die Feuerwehr konnte ein weiteres Übergreifen der Flammen verhindern. Da es sich um ein Holzhaus in Ständerbauweise handelte, gestalteten sich die Löscharbeiten zwischen den Holzelementen und der Dämmung schwierig.

Da ein Einzug der Bewohner erst kurz bevorstand, hielt sich aktuell noch niemand in dem Einfamilienhaus auf.

 

2 Kommentare