Für 120 Millionen Euro Berichte: Juventus Turin baggert an Superstar Ronaldo

Für Cristiano Ronaldo und Portugal war bei der diesjährigen WM bereits im Achtelfinale Schluss. Foto: Manuel Blondeau/Aop.Press/Zuma Press/dpa

Bahnt sich da ein Transfer-Hammer an? Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat Juventus Turin ein Angebot für Superstar Cristiano Ronaldo vorgelegt.

Turin - Laut spanischen und portugiesischen Medien buhlt der italienische Rekordmeister Juventus Turin um Cristiano Ronaldo. Juve soll dem fünfmaligen Weltfußballer einen bis 2022 laufenden Vertrag und ein Gehalt von 30 Millionen Euro pro Saison anbieten, berichtete die spanische Zeitung "Marca". Auch die portugiesische Tageszeitung "A Bola" berichtete von einem Interesse Juves an Ronaldo. Der Stürmer hatte zuletzt immer wieder angedeutet, dass er Real Madrid verlassen wolle.

Ronaldo: Ausstiegsklausel heruntergesetzt?

Eigentlich läuft Ronaldos Vertrag bei "Los Blancos" noch bis 2021. Darin ist eine Ablöseklausel von einer Milliarde Euro verankert. "Aber alles ist verhandelbar", schrieb "Marca". "Juventus und der Spieler selbst wissen, dass er Madrid für einen geringeren und völlig akzeptablen Betrag verlassen kann."

Zudem hatte das Online-Portal "OK Diario" in der vergangenen Woche - allerdings ohne Nennung von Quellen - berichtet, die Ablösesumme sei von einer Milliarde auf 120 Millionen Euro reduziert worden. Die neue Regelung gelte allerdings nicht für zwei europäische Spitzenclubs: Den Erzrivalen FC Barcelona und Paris Saint-Germain. Seit Wochen kursieren Gerüchte, wonach CR7 den Verein wechseln will, weil Real-Präsident Florentino Pérez seinen Forderungen nach einer Verbesserung seines Vertrags nicht nachkomme.

Seit Wochen hält sich das Gerücht, dass die Königlichen unbedingt den brasilianischen Ausnahmekönner Neymar von PSG nach Madrid lotsen wollen. Der Offensivspieler ist mit einer Ablöse von 222 Millionen Euro bei seinem Wechsel vom FC Barcelona an die Seine zurzeit der teuerste Spieler der Welt.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null