Fünf Jahre Becker-Ehe Hölzerne Hochzeit: Darum ist Lilly und Boris' Ehe ein Grand Slam

Vertraut, verliebt und seit fünf Jahren verheiratet: Boris Becker und seine Frau Lilly Foto: imago stock&people

Fünf Jahre sind eine lange Zeit, vor allem für ein turbulentes Pärchen wie Sharlely und Boris Becker. Heute feiern die beiden Hölzerne Hochzeit. Passend dazu fünf Gründe, warum die Ehe von Bobbele und Lilly eigentlich von Beginn an nur funktionieren konnte.

 

Schaut man einmal etwas genauer auf Boris Beckers (46) früheres Privatleben, dann könnten böse Zungen behaupten, dass die deutsche Tennis-Legende ein ganz schöner Schwerenöter war. Doch spätestens seit der Hochzeit mit dem niederländischen Model Sharlely Kerssenberg (37) dürfte auch der letzte Kritiker verstummt sein. Heute feiert das dynamische Duo sein fünfjähriges Hochzeitsjubiläum. Und darum sind die beiden eigentlich ein echtes Traumpärchen.

Sie küssten und sie schlugen sich

Dieses geflügelte Wort passt zu kaum einem anderen deutschen Ehepaar so gut wie zu den Beckers. Man mag es den beiden nicht immer auf den ersten Blick ansehen, doch zumindest Lilly ist ein echter Temperamentsbolzen. Mit den Worten "Das sollte alles sagen!" veröffentlichte sie noch vor knapp vier Wochen einen Spruch auf Instagram, der wohl symptomatisch für die Beckersche Beziehung ist: "Nur eine Frau? Zur Hölle nein! Ich bin eine große Tasse voll Wunder, bin überzogen mit fantastischer Soße, mit einem Spritzer Zicke und einer Prise Verrücktheit. Das solltest du dir besser merken!"

Und warum auch nicht? Diese Worte zeugen von großer Leidenschaft und eben solche in eine Beziehung mitzubringen, kann nie verkehrt sein. Zumindest wird das Eheleben dadurch niemals langweilig. Bobbele geht die Sache aber wohl etwas gelassener an und veröffentlichte schon rund eine Woche zuvor ein Zitat von Oscar Wilde: "Frauen sind da, um geliebt, nicht um verstanden zu werden."

Öffentliche Komplimente

Keiner macht sich so schöne Komplimente wie Familie Becker - auch in der Öffentlichkeit. Erst kürzlich veröffentlichte Boris auf Instagram folgenden Spruch: "Gute Beziehungen passieren nicht einfach. Sie brauchen Zeit, Geduld und zwei Leute, die wirklich zusammen sein wollen." Dass Bobbele und Lilly das auch wollen, daran lassen sie selten Zweifel. Zum heutigen Jubiläum konterte Lilly auf ihrem Account mit dem Bild eines verliebten Paares neben dem geschrieben steht: "Eines Tages wird jemand in dein Leben treten und dir zeigen, warum es niemals mit jemand anderem geklappt hat." Lilly spricht natürlich von ihrem Mann und fügt an: "[...] diese Person bist du! Wir haben die fünf Jahre geknackt! Ich weiß nicht wie, aber wir haben es geschafft!"

Glückliche Familie

Die Beckers sind eine große, glückliche Patchwork-Familie. Und auch hier hält ein sicherlich aufregendes Leben Boris und Lilly auf Trab. Denn neben dem gemeinsamen Sohn Amadeus (4) bringt Boris zwei weitere Söhne - Noah (20) und Elias (14) - aus seiner ersten Ehe mit Barbara Feltus (47) mit in die Beziehung. Doch damit nicht genug, denn da wäre auch noch Boris' Tochter Anna (14) aus seiner damals berühmt-berüchtigten Besenkammer-Affäre. Lilly scheint kein Problem mit der Groß-Familie zu haben - ganz im Gegenteil. Auf dem letztjährigen Oktoberfest feierte Sharlely zum Beispiel ausgelassen mit Boris und Stiefsohn Noah.

Gleiches Weltbild

Ende 2013 sorgte Boris in den deutschen Buch-Bestsellerlisten für Aufsehen. In seiner Biografie "Das Leben ist kein Spiel" sprach er über heikle Themen wie die Scheidung von Barbara. Und auch über seine Kurzzeitverlobte Sandy Meyer-Wölden konnte er nicht viel Gutes berichten. Beiden ging es laut Beckers Biografie mehr um sich, sein Geld oder auch den möglichen Ruhm an seiner Seite, als um ihm. Dass dem bei seiner Beziehung mit Lilly nicht so ist, das ist anzunehmen. Beide machen oft den Eindruck, als ob sie sich zu Hause und auch in der Öffentlichkeit gut verstehen und aktiv an ihrer Beziehung arbeiten, auch wenn es mal publikumswirksam kracht.

Liebe zur Bühne

Model Lilly und Tennisstar Boris... beide scheinen sie die Bühne zu lieben. Anders kann man sich ein teils derart öffentliches Leben auch gar nicht vorstellen. Lilly schwingt bei "Let's Dance" die Hüften, ist es gewohnt als Model im Mittelpunkt des Interesses zu stehen. Boris muss man in dieser Beziehung ebenso wenig vorstellen, heimste er zum Beispiel doch schon dutzende Preise ein, darunter den "Sportler des Jahres" und auch einen "Bambi". Nicht umsonst gibt es Wachsfiguren von ihm bei Madame Tussauds.

Bei gemeinsamen Auftritten auf dem roten Teppich wirken die beiden stets souverän und nicht selten immer noch verliebt. Doch nirgends strahlten Boris und Lilly je so, wie bei einem "Wetten, dass..?"-Auftritt im Jahr 2009, als die beiden öffentlich verkündeten, dass sie bald in St. Moritz heiraten wollten - und tosenden Beifall dafür ernteten. "Ich will sie nicht mehr loslassen," sagte Boris und das wird wahrscheinlich auch nicht so schnell geschehen.

 

0 Kommentare