Führungskrise bei den Löwen Für Sonntag: 1860-Fanrat plant Demo

Vor kurzem gab es schon mal einen Protestmarsch der Löwenanhänger (Archivbild). Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Chaos bei den Löwen! Und jetzt versuchen auch die Fans Einfluss auf das Geschehen zu nehmen. Der 1860-Fanrat plant für Sonntag wegen der abgesagten Mitgliederversammlung einen Protestmarsch.

 

München - Noch vor dem geschlossenen Rücktritt des Präsidiums wurde am Freitag, die für Sonntag geplante Mitgliederversammlung abgesagt. Löwen-Präsidium, Verwaltungsrat und Wahlausschuss unterzeichneten gemeinsam die Benachrichtigung an alle Löwen-Mitglieder, in der geschrieben stand: „Aus Sicht der Vereinsführung ist es in der aktuellen Lage nicht sinnvoll, die Mitgliederversammlung am Sonntag wie geplant abzuhalten."

Denn es sei „jeder weitere Tag, an dem wir noch verhandeln können, wertvoll und im Sinne der Mannschaft und des Vereins.“ Damit wollten Mayrhofer und Co. offensichtlich Zeit gewinnen, um vor den verärgerten und frustrierten Fans nicht die Karten auf den Tisch legen und zugeben zu müssen, bis dahin keine Lösung gefunden zu haben.

Für den 1860-Fanrät ist das nicht aktzeptabel. Schon am Freitag wurde mitgeteilt, dass man gegen diesen Beschluss vorgehen wird. Daran ändert offensichtlich auch der Rücktritt des Präsidiums nichts:

In dem Schreiben vom Freitag heißt es wörtlich: “Die kurzfristige Absage der für Sonntag, 21.06.2015 einberufenen ordentlichen Mitgliederversammlung des TSV München von 1860 e.V. ist für uns nicht hinnehmbar. Die Mitgliederversammlung ist gemäß unserer Satzung das oberste beschließende Vereinsorgan und muss besonders in diesen turbulenten Tagen stattfinden. Die Begründung von Präsidium, Verwaltungsrat und Wahlausschuss, dass größtmögliche zeitliche Flexibilität für Verhandlungen mit dem Mitgesellschafter der KGaA von Nöten ist, akzeptieren wir nicht.

Die Erklärung, die Mitgliederversammlung „werde zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt“, ist uns zu vage – gerade weil bereits im letzten Jahr keine ordentliche Mitgliederversammlung abgehalten wurde. Wir fordern, dass sich die von den Mitgliedern gewählten Verantwortlichen in einer Mitgliederversammlung zur Situation unseres TSV München von 1860 äußern.

Wir wollen daher unsere Rechte als Mitglieder wahrnehmen und gemäß Ziffer 10.4 Satz 1 der Satzung innerhalb von 60 Tagen eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen lassen. Hierzu sind die Unterschriften von 2,5 % der stimmberechtigten Mitglieder notwendig. Kommt daher am Sonntag ab 10:30 Uhr (Ende offen) zum Vereinsgelände (Grünwalder Str. 114) und tragt Euch in die Listen ein. Nehmt dazu bitte Euren Mitgliedsausweis mit.”

Lesen Sie hier: Löwen-Chaos - So geht's weiter

 

13 Kommentare