Frontalzusammenstoß mit Lkw auf der B12 Horror-Crash: Auto fliegt 30 Meter weit - Fahrer tot

Schrecklicher Unfall auf der B12: Ein Auto fährt frontal auf einen entgegenkommenden Lkw und wird 30 Meter weit zurückgeschleudert. Der eingeklemmte Fahrer stirbt noch vor Ort. Foto: fib/ Eß

Warum der 56-Jährige bei Maitenbeth mit seinem Mazda auf die Gegenfahrbahn kommt und gegen einen Lkw prallt ist noch unbekannt. Der eingeklemmte Fahrer stirbt.

 

Maitenbeth/ Mühldorf - Am 03.04.13 gegen 17.15 Uhr kam es auf der Bundesstraße 12 im Gemeindebereich von Maitenbeth zu einem tödlichen Verkehrsunfall.

Ein 56-jähriger Mann aus dem Landkreis Traunstein fuhr mit seinem Mazda 6 auf der B 12 in Richtung Passau. Kurz hinter der Ortschaft Straßmaier geriet er aus bislang ungeklärter Ursache komplett auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er mit einem entgegenkommenden Sattelzug frontal zusammen.

Der Mazda wurde durch den heftigen Aufprall 30 Meter zurückgeschleudert und kam in seinem eigenen Fahrstreifen zum Stillstand. Der Fahrer war eingeklemmt und verstarb an der Unfallstelle.

Am Auto entstand ein Sachschaden von geschätzten 8.000 Euro; am Sattelzug von etwa 30.000 Euro. An der Unfallstelle und zur Verkehrsleitung war die freiwillige Feuerwehr Haag mit 30 Mann im Einsatz.

Die Staatsanwaltschaft Traunstein hat ein unfallanalytisches Gutachten und die technische Untersuchung der beteiligten Fahrzeuge angeordnet.

 

0 Kommentare