Freundin von Rolling-Stones-Sänger Mick Jagger Tod von Jagger-Freundin L'Wren Scott: Mit Schal an Balkontür erhängt

L'Wren Scott bei der London Film Festival American Express Gala im 2012 in London Foto: Jon Furniss/Invision/AP

Immer mehr Details zum Tod von Mick Jaggers Lebensgefährtin L'Wren Scott werden bekannt. Wie US-Medien übereinstimmend berichten, hat sich die Designerin offenbar mit einem Seidenschal an der Balkontür erhängt. Gerüchte über Schulden machen die Runde.

 

New York - Mick Jaggers (70) langjährige Lebensgefährtin L'Wren Scott (47) hat sich am Montag in ihrer Eigentumswohnung in Manhattan das Leben genommen. Wie US-Medien übereinstimmend berichten, hatte sich die schöne Designerin mit einem schwarzen Schal an der Balkontür erhängt.

Ihre Assistentin Brittany Penebre hatte sie dort tot aufgefunden, nachdem sie morgens von Scott eine SMS bekommen hatte, in der es hieß, sie solle bei ihr in der Wohnung vorbeikommen. Der sofort alarmierte Notarzt konnte demnach nur noch den Tod der Designerin feststellen. Laut den bisherigen Erkenntnissen soll das 1,94 Meter große Model nicht unter Drogeneinfluss gehandelt haben, auch gebe es keine Hinweise auf Fremdverschulden.

Jagger erreichte die schreckliche Nachricht in Australien, wo er derzeit mit seiner Band auf Tour ist. Wie die "New York Post" berichtet, sei der Rock-Star "am Boden zerstört". Scott soll sich Quellen aus dem Umfeld der Designerin zufolge erst vor kurzem nach 13 Beziehungsjahren von dem Rolling-Stones-Frontman getrennt haben. Ein Sprecher Jaggers bestritt jedoch die Trennung vehement. Weiter heißt es, die Designerin solle mit ihrem Mode-Business einen millionenschweren Schuldenberg angehäuft haben.

 

0 Kommentare