Freundin Amal Alamuddin Kanzlei gratuliert zur George-Clooney-Verlobung

Ist der ewige Junggeselle George Clooney bald unter der Haube? Foto: Evan Agostini/Invision/AP

Das Liebesleben von George Clooney hält Hollywood weiter in Atem. Nach diversen unbestätigten Gerüchten um eine Verlobung mit Amal Alamuddin macht nun ein Glückwunschschreiben von Alamuddins Arbeitgeber die Runde.

 

Haben sie oder haben sie nicht? Obwohl bisher weder George Clooney (52, "The Monuments Men") noch seine Freundin Amal Alamuddin (36) die Gerüchte um ihre angebliche Verlobung bestätigt haben, mehren sich nun die Anzeichen, dass die beiden es tatsächlich ernst miteinander meinen. Alamuddins Arbeitgeber, die Anwaltskanzlei "Doughty Street Chambers", hat wohl bereits gratuliert. "Die Anwälte und Mitarbeiter der 'Doughty Street Chambers' schicken ihre besten Wünsche und gratulieren Frau Amal Alamuddin, einer Mitarbeiterin von Chambers, und Herrn George Clooney zur Verlobung", zitieren mehrere US-Medien aus einer angeblich offiziellen Mitteilung der Londoner Firma.

Clooneys Auserwählte ist eine gefragte Anwältin, die sich auf Internationales Recht und Menschenrechte spezialisiert hat. In diesem Zusammenhang arbeitete sie bereits für den UN-Sondergesandten Kofi Annan in Syrien, wie die "Daily Mail" berichtet. Als Anwältin vertrat sie außerdem die ukrainische Politikerin Julia Timoschenko und Wikileaks-Gründer Julian Assange. Clooney und Alamuddin zeigten sich im Oktober vergangenen Jahres erstmals gemeinsam in der Öffentlichkeit und sollen seit Anfang 2014 offiziell ein Paar sein.

 

0 Kommentare