Fremdenfeindliche Attacke Supermarkt-Kundin schlägt mit Karton auf Mann ein

Der Vorfall ereignete sich mitten im Supermarkt. Foto: dpa (Symbolfoto)

Zwei Frauen unterhalten sich in einem Münchner Supermarkt. Plötzlich beschimpft eine der beiden einen Mann beim Einkaufen als "Neger". Ihre Begleiterin wird sogar handgreiflich.

 

Haidhausen - Nach einer verbalen und körperlichen Attacke gegen einen 39-jährigen Nigerianer in einem Supermarkt am Ostbahnhof ermittelt die Polizei wegen fremdenfeindlicher Beleidigung und Körperverletztung.

Die Polizei sucht in dem Zusammenhang nach zwei Frauen im Alter von etwa 50 Jahren. Sie sollen den Angaben zufolge am Dienstag in einem Haidhauser Supermarkt aggressiv gegen den 39-Jährigen vorgegangen sein. Wie die Münchner Polizei berichtet, hat eine von ihnen den Mann als "Neger" beschimpft.

Ihre Begleiterin habe dem Mann zudem im Kassenbereich mit einem Karton zweimal in den Bauch geschlagen. Dabei sei der Mann im Bauchraum leicht verletzt worden, teilten die Beamten weiter mit.  Der Mann erstattete Anzeige wegen Beleidigung und Köperverletzung.

Die beiden Frauen seien dem Opfer "vom Sehen her" bekannt, heißt es im Polizeibericht.

Hinweise nimmt die Münchner Polizei unter der Telefonnummer 089/2910-0 entgegen.

  • Bewertung
    42