Frau soll gebissen worden sein Oberbayerische Gemeinde warnt vor bissigen Fischen

Ein Warnschild am Teich in Zolling. Foto: Sven Hoppe/dpa

Die Gemeinde Zolling im Landkreis Freising warnt Badegäste an einem Teich nun vor bissigen Fischen. Dafür wurden extra Warnschilder aufgestellt.

 

Zolling - Eine Gemeinde warnt in Oberbayern Badegäste vor bissigen Fischen.

An einem Teich hat sie Schilder aufstellen lassen, auf denen unter anderem ein Fischkopf mit geöffnetem Maul und scharfen Zähnen zu sehen ist. "Wir wollen verhindern, dass Panik ausbricht, wenn Badegäste einen großen Fisch sehen", sagte eine Sprecherin der Gemeinde Zolling im Landkreis Freising am Donnerstag.

Grund für die Aktion ist eine Frau, die bei den Behörden angibt, am Samstag von einem Fisch gebissen und leicht am Fuß verletzt worden zu sein. Zuerst hatte der "Münchner Merkur" darüber berichtet.

Am Montag seien die Warnschilder aufgestellt worden, teilte die Sprecherin weiter mit. Was für ein Fisch die Frau angegriffen hat, wisse man nicht sicher. "Den Spuren nach ist es vermutlich ein Hecht."

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading