Frau erschossen Planegg: Polizist erschießt Ex und tötet sich selbst

Ein weißer Leichensack liegt in Planegg auf dem Rasen neben einer Straße. Nach Angaben der Polizei hatte ein Mann kurz zuvor seine frühere Lebenspartnerin getötet, bevor er sich selber erschoss. Foto: dpa

Beziehungsdrama mit tödlichem Ausgang in Planegg: Ein Polizist erschießt erst seine Ex-Freundin. Dann nimmt er sich auf offener Straße das Leben.

 

Planegg - Auf offener Straße hat sich ein Mann am Mittwochmittag in Planegg bei München mit einer Pistole erschossen. Nach Informationen der Sueddeutschen Zeitung soll es sich bei dem Täter um einen 38 Jahre alten Polizisten aus dem Polizeipräsidium München handeln. Bei der Pistole handelt es sich um die Dienstwaffe.

Tatort ist die Kreuzung Georgenstraße/Germeringer Straße. Die Polizei vermutet, dass der Mann kurz zuvor seine frühere Lebenspartnerin getötet hatte. Rund 100 Meter entfernt fanden die Ermittler in einem kleinen Park die Leiche der Frau. Der Täter soll seine ehemalige Freundin an ihrem Arbeitsplatz abgepasst haben. Die beiden hinterlassen ein 5-jähriges Kind.

Anwohner hatten gegen 12.30 Uhr mehrere Schüsse gehört und die Polizei alarmiert. Ein Zeuge soll die Tat mit angesehen haben.

 

5 Kommentare