Kingsley Coman fehlt im vorläufigen WM-Kader der Franzosen für die Fußball-WM 2018 in Russland. Der Star des FC Bayern wird zumindest nich auf eine Warteliste gesetzt.

München - David Alaba hat sich mit Österreich für die WM 2018 nicht qualifiziert. Sandro Wagner darf mit dem DFB-Team nicht nach Russland. Und auch für Kingsley Coman rückt die Fußball-Weltmeisterschaft in weite Ferne.

WM-Kader: Kingsley Coman fehlt

Der lange verletzte Bayern-Profi fehlt auf einer Liste von 23 Spielern, die Nationaltrainer Didier Deschamps am Donnerstagabend in Paris bekannt gab. Coman hatte wegen eines Syndesmosebandrisses seit Februar nicht mehr gespielt, trainiert aber mittlerweile für ein Comeback. Der Flügelstürmer steht zumindest auf einer Ersatzliste mit elf Spielern, könnte also noch nachrücken.

Auf dieser stehen mit Anthony Martial (Manchester United), Karim Benzema (Real Madrid) und Wissam Ben Yedder (FC Sevilla) weitere prominente Namen.

Corentin Tolisso fährt zur WM 2018

Sicher dabei sind dagegen zwei andere Bundesligaprofis: Der 22-jährige Verteidiger Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart und ein Teamkollege von Coman, der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler Corentin Tolisso vom FC Bayern. Der Vize-Europameister gilt in Russland als einer der WM-Favoriten.

Lesen Sie hier: Nach WM-Aus: Hier entspannt Sandro Wagner vom Jogi-Stress!

Zusatzinhalte
Öffnen Sie bitten den Artikel auf unserer Website, um diesen Inhalt anzusehen.
Zur mobilen Website