Französischer Wahlkampf Weiße Pracht: Francois Fillon mit Mehl überschüttet

"Hoffentlich stammte das Mehl aus Frankreich": Fillon nach seiner Mehl-Attacke. Foto: BFMTV/dpa

Bei einem Wahlkampfauftritt ist der französische Präsidentschaftskandidat François Fillon mit Mehl überschüttet worden. Fillon nahm es mit Humor.

 

Straßburg - Der französische Präsidentschaftskandidat François Fillon ist vor einem Wahlkampfauftritt in Straßburg mit Mehl überschüttet worden. Ein Mann schüttete das Pulver am Donnerstag auf den konservativen Politiker, als dieser sich gerade einen Weg durch die Menge bahnte, wie der Sender BFMTV berichtete.

"Wie Sie gerade sehen konnten, bin ich das Ziel einer schonungslosen Verbissenheit", kommentierte der 63-Jährige Fillon, der seit Monaten wegen des Verdachts der Scheinbeschäftigung seiner Frau unter Druck steht. "Ich hoffe, das Mehl war wenigstens französisch."

Politiker werden immer wieder mit Lebensmitteln oder Anderem beworfen. So musste schon Kanzler Helmuth Kohl eine Eier-Attacke über sich ergehen lassen, Joschka Fischer bekam Farbbeutel ab und zahlreiche Politiker hatten auch schon Torten im Gesicht.

Hier sehen Sie die Mehl-Attacke im Video:

 

1 Kommentar