Franz Gsell starb tragischen Tod Warum ist das Grab verwahrlost? Jetzt spricht Tatjana Gsell!

Die Grabstätte von Franz Gsell sieht ungepflegt aus. Foto: dpa/privat

Aufregung um die letzte Ruhestätte von Franz Gsell (†76). Warum sieht sein Grab mittlerweile so ungepflegt und verwahrlost aus? Jetzt äußert sich Witwe Tatjana Gsell...

Kümmert sich niemand um das Grab des einst so bekannten Schönheits-Chirurgen Franz Gsell? Es wird getuschelt, nicht nur auf dem Friedhof im beschaulichen mittelfränkischen Neustadt an der Aisch. Sogar der Name des Verstorbenen sei nicht mehr auf dem Stein zu lesen, so berichtet es ein Besucher der AZ.

Grab von Franz Gsell: Verwahrlost, verwuchert und ungepflegt

Tatjana Gsell (47), die 2018 beim RTL-Dschungelcamp teilnahm, war die letzte Ehefrau von Franz Gsell. Doch für die Pflege der Grabstätte ihres geliebten Mannes sei sie nicht mehr zuständig, lässt sie ausrichten. Ihr Anwalt Stephan Mathé zur AZ: "Für unsere Mandantin teilen wir auf Ihre Anfrage das Folgende mit: Frau Gsell hält das Andenken des Herrn Franz Gsell in Ehren. Über viele Jahre hat sie sich um die Grabpflege gekümmert. Als unsere Mandantin dann für längere Zeit im Ausland war, kam man mit der Familie von Herrn Gsell überein, dass diese sich um das Grab kümmerte."

Tatjana Gsell erbte Millionen

Franz Gsell und Tatjana heirateten 1996. Sie hängte den Job beim Escort-Service an den Nagel und führte fortan ein sorgloses Leben. Bis zu seinem plötzlichen und tragischen Tod. 2003 starb er an den Spätfolgen eines scheinbar inszenierten Überfalls in Nürnberg. Tatjana stand unter Tatverdacht, wurde später aber nicht für den Tod ihres Mannes verantwortlich gemacht – und erbte die Millionen.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null