Fotos vom Ringen um Koalitionsvertrag Twitter-Scherze: Die lustige Nacht der großen Koalition

Angela Merkel auf dem Weg zur #groko. Und Julia Klöckner mit Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier in der Nacht zu den Verhandlungen der #groko. Der Hashtag "#groko" steht bei Twitter für "Große Koalition". Foto: Twitter

Bis 5 Uhr früh verhandelten Angela Merkel, Horst Seehofer und Sigmar Gabriel. Die Unterhändler vertrieben sich derweil die Zeit.

Berlin -
Ganz zum Schluss ging es den Abgeordneten, Landespolitikern und Verhandlungspartnern so wie all den Journalisten im Willy-Brandt-Haus: Es hieß warten, warten, warten. Bis die allerletzten Details der Großen Koalition zwischen Kanzlerin Merkel,CSU-Chef Seehofer und SPD-Chef Gabriel festgeklopft waren, mussten auch die Politiker draußen bleiben. Und sich irgendwie die Zeit vertreiben.

 

Zuerst klappte das noch ganz gut, mit Fußball. Die Abgeordneten lernten sich besser kennen, es gab Rotwein und Bier. Aber je länger der Abend, desto müder die Gesichter. Viele Politiker vertrieben sich die Zeit, indem sie einander knipsten und die Fotos auf Twitter hochluden. Ganz ungewöhnliche, neue Einblicke hinter die Kulissen des Politikbetriebs.

 

1 Kommentar