Fortsetzung zu "Mrs. Doubtfire" im Gespräch Robin Williams bald wieder in Frauenkleidern?

Robin Williams als stacheliges Hausmädchen Mrs. Doubtfire Foto: 20th Century Fox Film Corporation

Wer Anfang der 90er-Jahre herzhaft über Robin Williams als Transvestit wider Willen lachen konnte, der dürfte bald wieder auf seine Kosten zu kommen: Denn in Hollywood laufen die Planungen für eine Fortsetzung der Komödie "Mrs. Doubtfire" offenbar bereits auf Hochtouren.

 

Los Angeles - Mehr als 20 Jahre ist es her, dass Hollywood-Schauspieler Robin Williams (62, "Insomnia") in der Komödie "Mrs. Doubtfire" Jeans gegen Strumpfhosen und Büstenhalter eintauschte, um sich als Kindermädchen seines eigenen Nachwuchses auszugeben. Nun denkt man in Hollywood offensichtlich darüber nach, dem Erfolgsstreifen von 1993 einen Nachfolger zu spendieren. Das berichtet die US-amerikanische Branchenseite "The Hollywood Reporter".

Dem Bericht zufolge kümmert sich David Berenbaum um das Drehbuch, der bereits für das Skript von "Buddy - Der Weihnachtself" verantwortlich zeichnete. Neben Hauptdarsteller Williams soll zudem der einstige "Mrs. Doubtfire"-Regisseur Chris Columbus mit von der Partie sein.

Williams verkörperte in der Travestie-Komödie einen erfolgslosen Schauspieler, dem die Scheidung von der Mutter seiner drei Kinder stark zusetzt. Um seinem Nachwuchs außerhalb der limitierten Besuchsrechte nahe sein zu können, beschließt der liebevolle Vater kurzerhand, in die Rolle des Kindermädchens Mrs. Doubtfire zu schlüpfen. Der Film erwies sich als weltweiter Erfolg und konnte insgesamt rund 160 Millionen Euro einspielen.

 

0 Kommentare