Forstenried Seniorin (94) beklaut: Trickbetrüger nutzen Gutmütigkeit aus

Mit seiner Familie verschafft sich ein Unbekannter Einlass in der Wohnung einer alten Frau in Forstenried - angeblich, um den Säugling zu wickeln.

 

Forstenried Am 16.07.2013, gegen 15.15 Uhr, klingelte ein unbekannter Täter an der Haustür einer 94-jährigen Münchnerin in der Liesl- Karlstadt-Straße in Forstenried. Er frage die Rentnerin ob er von ihr etwas abkaufen könnte. Im weiteren Gespräch gab der Unbekannte an, dass er seine Familie mit drei kleinen Kindern dabei hätte. Kurz darauf kam eine Frau mit drei Kindern dazu unter denen sich ein wenige Wochen alter Säugling befand.

Die Frau fragte, ob sie das Kind im Haus der Münchnerin wickeln könnte. Die Rentnerin stimmte zu und die gesamte Familie ging ins Haus der Münchnerin. Als die Familie das Haus wieder verlassen hatte, stellte die Rentnerin fest, dass eine Geldkassette mit Bargeld gestohlen worden war.

Täterbeschreibung der Polizei:

Circa 30 Jahre alt, etwa 170 cm groß, kräftig, südländischer Typ, Tätowierungen am linken Oberarm und an der linken Schulter, Glatze; bekleidet mit weißem T-Shirt;

 

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading