Flut in Sachsen Anhalt Hochwasser: Kanzlerin Merkel besucht Bitterfeld

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) besucht am einen Hochwasserschwerpunkt an einem Deich aus Sandsäcken in Bitterfeld-Wolfen Foto: dpa

Kanzlerin Merkel schüttelt in Bitterfeld Helfer-Hände und informiert sich über die Lage in Sachsen-Anhalt. Die Bilder von der Krisen-Tour der Bundeskanzlerin.

 

SACHSEN-ANHALT - Hier waren Orte weiter akut bedroht – etwa die Stadt Bitterfeld, wo sich Bundeskanzlerin Merkel über die Lage informierte. Dort könnte es zu einem Wassereinbruch in die Innenstadt kommen, wo rund 10 000 Menschen leben. Zwei Deichsprengungen hatten nicht die erhoffte Entlastung gebracht, wie der Krisenstab mitteilte. Auch in Halle war die Lage weiterhin angespannt, obwohl der Pegelstand der Saale zurückging.

 

0 Kommentare