Flughafen München Ekel-Fund! Zoll entdeckt getrocknete Frösche in Koffer

, aktualisiert am 20.03.2018 - 08:52 Uhr
Die getrockneten Frösche haben sich in einem blauen Müllsack befunden. Foto: Zoll

Widerlicher Fund am Münchner Flughafen: In 17 Gepäckstücken eines Nigerianers haben Mitarbeiter des Zolls rund ein Kilogramm getrockneter Fröscher entdeckt.

 

München - Wie der Münchner Zoll berichtet, haben Beamte am Münchner Flughafen 17 Gepäckstücke eines Mannes aus Nigeria kontrolliert. Dabei fanden sie nebenzahlreichen, nicht einfuhrfähigen Hautaufhellercremes und Arzneimitteln, die offensichtlich für verschiedene Personen bestimmt waren, auch noch getrocknete Frösche in einer blauen Mülltüte. Die Ekel-Ladung war insgesamt 1,1 Kilogramm schwer.

"Die Tiere wiesen teilweise schon Fliegeneier auf und mussten daher aus tierseuchenschutzrechtlicher Sicht sofort vernichtet werden", so Marie Müller vom Hauptzollamt München. Die weiteren Ermittlungen laufen noch.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading