Flüchtlingskrise Psychoanalytiker: Merkels Verhalten ist gefährlich

Der Psychoanalytiker Hans-Joachim Maaz kritisiert Kanzlerin Angela Merkel scharf für ihr Verhalten in der Flüchtlingskrise. Er sieht die Ursachen für ihr Verhalten in der Position als mächtigste Frau der Welt.

 

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gerät in der Flüchtlingskrise zusehends unter Druck. Die CSU beharrt auf ihrer Forderung nach der Obergrenze für Flüchtlinge und die CDU Spitzenkandidatin für Rheinland-Pfalz, Julia Klöckner, bringt Tageskontigente für Flüchtlinge ins Spiel.

Dennoch bleibt Merkel ihrer Politik, die ohne Obergrenzen oder Tageskontingente auskommt, treu. Der Psychiater und Psychoanalytiker Hans-Joachim Maaz nennt dieses Verhalten gefährlich. Als Ursache für dieses Verhalten sieht Maaz die Position von Merkel als mächtigste Frau der Welt, die sie kritikresistent werden lässt.

Der Psychoanalytiker sieht auch die Gefahr eines psychischen Zusammenbruchs bei der Kanzlerin, wenn sie weiterhin stur an ihrem Kurs festhält.

Sehen Sie im Video, welche Punkte Maaz noch an der Kanzlerin kritisiert.

 

81 Kommentare