Flucht vorm Schlachter Ausgebüxtes Rind hält Waldkraiburg auf Trab

Wollte noch nicht sterben: Eine Kuh in Waldkraiburg. Foto: fib/AE

Kurz vor dem Betreten des Waldkraiburger Schlachthofs nimmt die Kuh reißaus – und flüchtet Richtung McDonald's.

 

Polizei, Schlachthofmitarbeiter und eine Kuh lieferten sich am Freitagmittag eine Verfolgungsjagd durch Waldkraiburg

Kurz bevor das Rindvieh seinen letzten Gang in die Hallen der Schlachterei tun sollte, machte es kehrt und büxte aus. Kurios: Das Tier flüchtete zunächst einmal Richtung McDonald's. Ein paar Meter dahinter folgten ihr Polizisten, die bereits die Langwaffe bereit hielten, und Schlachthofmitarbeiter, die versuchten, die Kuh zu fassen.

Den Verfolgern gelang es schließlich, das aufgeschreckte Rindvieh im Cowboy-Stil einzufangen und auf einen Anhänger zu verfrachten. Der Ausbruchsversuch war beendet und die Kuh musste doch zum Schlachter.

 

1 Kommentar