Flohmarkt in Daglfing Bratpfannen-Schwinger treibt Lederhosen-Dieb in die Flucht

, aktualisiert am 01.07.2018 - 13:46 Uhr
Der Lederhosen-Dieb schnappte sich ein Messer, ein Passant eine Bratpfanne. Zur Auseinandersetzung kam es allerdings nicht. (Symbolbilder) Foto: Monika Skolimowska/dpa/imago/Chromorange/AZ

Kurioser Zwischenfall auf dem Flohmarkt in Daglfing: Am Samstag kam es hier zum Aufeinandertreffen zwischen Brotmesser und Bratpfanne. Auslöser der Auseinandersetzung war eine Lederhosen.

Bogenhausen/Daglfing - Am Samstagvormittag ist es zu einem Polizeieinsatz auf dem Flohmarkt auf der Trabrennbahn in Daglfing gekommen.

Ein 20-jähriger Mann schlenderte gegen 11 Uhr zwischen den Ständen umher, als er plötzlich sein Objekt der Begierde entdeckte: Eine Lederhosen. Doch statt den 49-jährigen Verkäufer nach dem Preis zu fragen und möglicherweise zu handeln, nahm er das Kleidungsstück einfach mit und lief weiter.

Ein Zeuge machte den 49-Jährigen auf den Diebstahl aufmerksam. Der Verkäufer folgte ihm anschließend und nahm das Kleidungsstück nach einer kurzen Diskussion wieder an sich. Als er damit drohte, die Polizei zu rufen, eskalierte die Situation. Der Lederhosen-Dieb nahm ein Brotzeitmesser vom nächsten Stand und bedrohte den Verkäufer damit. Ein Passant schritt ein, schnappte sich eine Bratpfanne von einem anderen Stand und stellte sich dem 20-Jährigen gegenüber. Zu einem Zweikampf der ungleichen Waffen kam es jedoch nicht, der Dieb ließ Messer und Lederhosen liegen und ergriff die Flucht.

Weit kam er jedoch nicht – die Polizei konnte ihn noch auf dem Gelände des Flohmarkts festnehmen.

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. null