Fixpunkt im Mittelfeld FC Bayern: Warum Leon Goretzka für Hansi Flick so wichtig ist

Unter Flick eine Stammkraft: Leon Goretzka. Foto: imago images / MIS

Unter Hansi Flick ist Leon Goretzka ein Fixpunkt im Mittelfeld des FC Bayern. Ein Duo lauert.

 

München - Hansi Flick, der Gute-Laune-Trainer. Die Stimmung beim mindestens noch bis Weihnachten amtierenden Übergangscoach des FC Bayern ist unerschütterlich. Daran hat auch seine erste Niederlage (1:2) am vergangenen Samstag gegen Leverkusen nichts geändert.

Der Grund für Hansis Hochgefühl: seine Mannschaft. Angesprochen auf die mittlerweile knapp vierwöchige Zusammenarbeit mit seinen Spielern geriet der 54-Jährige vor dem Spitzenduell mit Gladbach am Samstag fast ins Schwärmen: "Ich bin sehr zufrieden mit der Mannschaft, weil die Charaktere herausragend sind. Sie wollen immer gewinnen. Selbst nach einer Niederlage macht die Mannschaft immer mit Selbstbewusstsein weiter. Sie kann jeden Gegner bezwingen."

Goretzka: Vier Startelfeinsätze unter Flick

Abwarten! Einer seiner Schützlinge profitiert derzeit besonders vom neuen Wind unter Flick: Leon Goretzka (24). Unter Flick-Vorgänger Niko Kovac war der ehemalige Schalker auch aufgrund von Verletzungen oft außen vor. In der neuen taktischen Ausrichtung der Bayern ist Goretzka neben Joshua Kimmich nun ein Fixpunkt im Mittelfeld.

Zahlen gefällig? Von den fünf Spielen unter Flick stand der 24-Jährige viermal in der Startelf, glänzte in der Champions Legaue beim 6:0 gegen Roter Stern Belgrad sogar mit einem Tor.

Thiago und Tolisso lauern

Ob Goretzka nun auch beim geplanten bayerischen Gipfelsturm im Borussia-Park (Samstag, 15.30 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker) wieder erste Wahl ist, ließ Flick auf der Pressekonferenz vor dem Spitzenspiel offen. Die Rivalen Corentin Tolisso (25) und Thiago (28) lauern, doch Goretzka hat gerade die besten Aussichten.

Vor versammelter Runde outete sich Flick erneut als großer Goretzka-Fan: "Leon hat in den letzten Spielen gezeigt, was für eine Qualität er hat. Ballgewinne, Schnelligkeit, Dynamik, Torabschluss – er ist momentan sehr, sehr wichtig." Zwar schränkte Flick ein: "Ich bin mit allen zufrieden. Die Qualität im Mittelfeld ist enorm hoch." Trotzdem klingt es nicht so, als würde Flick in Gladbach auf den Nationalspieler verzichten wollen.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading